Strom-Resilienz: Strom-Resilienz

Herzlich Willkommen beim Forschungsprojekt Strom-Resilienz

Mit der Entscheidung für die Energiewende hat Deutschland begonnen, sein Energiesystem fundamental zu transformieren: Künftig prägen fluktuierende erneuerbare Energien die Energieerzeugung. Um mit den Schwankungen von Wind und Sonnenstrahlung umzugehen, muss das neue System vielfältig flexibel sein. Der Schlüssel hierfür liegt in einem zunehmenden Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) im Energiesystem. Doch macht genau diese Technik das System auch komplexer und verwundbarer. Das Projekt „IKT und Stromversorgung: Potenziale und Risiken der Kopplung in Bezug auf Vulnerabilität und Resilienz“ (kurz „Strom-Resilienz“) untersuchte diese neue Dimension mit dem Konzept von Vulnerabilität und Resilienz.

Das Projekt wurde von September 2015 bis November 2017 mit dem Förderkennzeichen 16I1677 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderschwerpunkts „Innovations- und Technikanalyse“ (ITA) über den Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH gefördert. Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) forscht in Nachfolgeprojekten zu den Themen IKT im Energiesystem: www.ioew.de

(Stand: April 2021)