Strom-Resilienz: Projektteam

Institut für ökologische Wirtschaftsforschung - IÖW

Prof. Dr. Bernd Hirschl

Prof. Dr. Bernd Hirschl ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und hat an der Technischen Universität Hamburg-Harburg studiert. Er promovierte über eine politikwissenschaftliche Mehrebenenanalyse der EE-Politik der EU. Seit 2003 ist er Leiter des Forschungsfelds Nachhaltige Energiewirtschaft und Klimaschutz am IÖW und seit März 2012 hat er die Professur für „Management regionaler Energieversorgungsstrukturen“ an der Brandenburgischen Technischen Universität (b tu) Cottbus Senftenberg inne.

Mehr Informationen

Mark Bost

Mark Bost ist Diplom-Ingenieur für Technischen Umweltschutz und hat an der Technischen Universität Berlin, der Chalmers University of Technology in Göteborg sowie der New University of Lisbon studiert. Seit 2010 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsfeld Nachhaltige Energiewirtschaft und Klimaschutz am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung mit den inhaltlichen Schwerpunkten Transformation und Flexibilisierung des Energiesystems, Bewertung von Energiesystemen und Umweltkennzeichnung im Energiebereich.

Mehr Informationen

Dr. Astrid Aretz

Astrid Aretz, Dr. rer. pol., ist seit 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin am IÖW. Sie hat Mathematik und Elektrotechnik an der RWTH Aachen studiert und anschließend an der Universität Oldenburg zu einem energiewirtschaftlichen Thema promoviert. Seitdem arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin zu Fragestellungen auf den Gebieten Erneuerbare Energien, Nachhaltige Entwicklung, Bewertung von Energiesystemen und Technikfolgenabschätzung.

Mehr Informationen

Universität Bremen, Fachbereich Produktionstechnik, Fachgebiet Resiliente Energiesysteme (RES)

Prof. Dr. Stefan Gößling-Reisemann

Prof. Dr. Stefan Gößling-Reisemann studierte in Düsseldorf, Seattle und Hamburg Physik. Seine Promotion erhielt er an der Universität Hamburg. Er ist derzeit Leiter des Fachgebiets „Resiliente Energiesysteme“ am Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen. Seine aktuellen Forschungsgebiete sind: Resilienz und Vulnerabilität von Energiesystemen, regionale Klimaanpassung und klimafreundliche und klimaangepasste Energieerzeugung, Thermodynamik und Ressourcenverbrauch, Erweiterung der Ökobilanzmethodik, Stoffstrommodellierung, Ressourceneffizienz sowie Bewertung von Recyclingverfahren. Er ist Mitglied der Arbeitsgruppe „Risiko und Resilienz“ innerhalb des acatech Projekts „Energiesysteme der Zukunft“ und Mitbegründer des deutschen Netzwerks „Industrial Ecology“.

Mehr Informationen

Mariela Tapia

Mariela Tapia, M.Sc., ist Ingenieurin für Elektrotechnik und Erneuerbare Energien und hat mit dem Schwerpunkt Photovoltaik an der Universität Oldenburg sowie an der Northumbria University im Vereinigten Königreich studiert. Ihr Arbeitsschwerpunk liegt auf industriellen Steuerungs- und Automatisierungssystemen, mit deren Design, Planung und Überwachung im Energiesystem sie sich ausgiebig in Ecuador beschäftigt hat. Seit 2016 promoviert sie im Fachgebiet „Resiliente Energiesysteme“ am Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen zur resilienten Transformation der nationalen Energieversorgung mit Fokus auf Entwicklungs- und Schwellenländer.

Mehr Informationen